Trio Laccasax

Timofey Sattarov wurde am 6. Dezember 1984 in der sibirischen Großstadt Tjumen in Russland geboren. Mit sechs Jahren bekam er seinen ersten Unterricht im Fach Bajan.In Deutschland angekommen erhielt er Unterricht am Heinrich Schütz Konservatorium Dresden. Ab dem Jahr 2000 wurde er am C.Ph.E.Gymnasium Berlin aufgenommen und dort von Professoren und Dozenten der HfM „Hanns Eisler“ Berlin unterrichtet. Von Oktober 2004 bis Februar 2009 studierte er an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin bei Eduard Wall. Schon seit seiner Jugend widmete sich Timofey Sattarov seinem Ziel, den Ruf des Akkordeons in der klassischen Szene zu verbessern. So spielte er zahlreiche Uraufführungen als Solist in Ensembles und an den Orchestern. Seit seinem Studienanfang besteht Zusammenarbeit mit diversen Orchestern, Theatern und Opernhäusern , darunter Berliner Rundfunk-Symphonieorchester, Berliner Philharmoniker, der Semperoper Dresden, der Neuköllner Oper, Baletto Civile Italien Parma. Er ist Preisträger diversen Akkordeon Wettbewerbe. Timofey Sattarov trat auf unter anderem in Frankreich, Italien, Luxemburg, Schweiz, Russland, Ukraine, Romanien und Iraq. 2011 – 2015 war er als Stipendiat von dem Verein Jehudi Menuhin Live Musik Now gefördert. In dem gleichen Jahr gründete er zusammen mit dem virtuosen Saxophonist Andrey Lakisov das Trio Laccasax, welches sich dem Genre Kammerweltmusik widmet und für welches er selber zahlreiche Stücke arrangiert und komponiert. Er ist Mitgründer des Ensembles "Kapelle Strock", der sich speziel dem russischen Tango verschreibt und ihn auf der Europäischen Bühne wieder wieder beliebt macht.